Ersatzwahlen, Neubesetzung, Wahlbüro & Schulrat

09.04.2018

Frau Noemi Wagner, 1998m Zenzachweg 30, ledig, stellt sich als neues Mitglied in das Wahlbüro für den Rest der Amtsperiode vom 01.08.2018 bis 30.06.2020 zur Verfügung. Die gesetzliche Voraussetzung für eine Wahl ist gegeben. Das Amt wurde im Gmeiniblättli Ausgabe Januar / Februar 2018 ausgeschrieben. Weiter Wahlvorschläge sind möglich. Der Gemeinderat hat die Wahl auf den Wahl- und Abstimmungssonntag vom 10. Juni 2018 festgesetzt. Gemäss Gemeindeordnung Wintersingen, § 5 Abs. b, ist eine Stille Wahl möglich.

Umweltschutzkommission Wintersingen; Neues Mitglied

26.03.2018

Der Gemeinderat hat Frau Susanne Stehli als neues Mitglied in die Umweltschutzkommission Wintersingen per 01.02.2018 gewählt. Wir danken Frau Stehli für Ihre Bereitschaft diese Tätigkeit zu übernehmen ganz herzlich.

Einwohnergemeindeversammlung

22.02.2018

Mangels beschlussreifer Traktanden entfällt die für Mittwoch, 07. März 2018 vorgesehene Einwohnergemeindeversammlung. Die nächste Einwohnergemeindeversammlung findet am Mittwoch, 06. Juni 2018, statt.

Neujahresapéro

18.12.2017

Am Sonntag, 07.01.2018 findet ab 16.00 Uhr der Neujahresapéro auf dem Gemeindeplatz statt. Der Gemeinderat freut sich, Sie begrüssen zu dürfen und mit Ihnen auf das neue Jahr anzustossen.

Wanderschafherde im Winter 2017/2018

13.11.2017

Das Amt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen Basel-Landschaft hat gemäss Art. 33 der Eidg. Tierseuchenverordnung die Bewilligung zum Treiben einer Wanderschafherde an Tanner Roger und Karl, Schäferei, Schneisingen, für höchstens 600 Tiere im Zeitraum zwischen 15.11.2018 - 15.03.2018 erteilt. Die Schafherde kann auf ihrer Wanderung auch den Bann Wintersingen durchqueren. Das Weiden, Stationieren und Lagern im Walde ist strengstens verboten. Grundbesitzern steht das Recht zu, ihr Gebiet für die Wanderung zu sperren.

Forderungen an die Gemeinde

13.11.2017

Forderungen an die Gemeinde sind bis spätestens Freitag, 01.12.2017 bei der Gemeindeverwaltung einzureichen. Für später eingegangene Rechnungen muss bei der Auszahlung mit Verzögerungen gerechnet werden.